Der olle Wilf op Jöck

Auf der Suche nach meiner verlorenen Zeit

Ein vergnüglicher Urlaub in Hua Hin 

Bangkok – Hua Hin – Nang Rong

Mit dem Leihwagen

April 2019

Natürlich-biologischer Text
Vegan und ohne Parabene
Glutenfrei

Thailand Urlaub April 2019

Letztes Jahr habe ich ja reichlich Zeit verloren. Und die will ich jetzt suchen gehen. Und Wiederfinden. Das geht am besten in Thailand, meinem bevorzugten und inzwischen alleinigen Fernziel. Im Schatten junger hübscher Mädchenblüten will ich es mir wieder gemütlich machen - und auch so gut es geht, den Auftrag der Natur, die sie an Männer gestellt hat, nach und nach abarbeiten. (grins…)

Ich habe Glück: Auf dieser Reise habe ich endlich mal wieder den richtigen Flug erwischt. Endlich mal wieder Nonstop („Direktflug“)! Endlich mal wieder Abflug nachmittags in Frankfurt. Endlich mal wieder frühmorgens ankommen. Aber leider in einer langweiligen Triple Seven; ich bevorzuge dagegen ja eher eine A380. (Hauptsache, es ist keine 737 Max 8.) Aber egal womit, die Spiele können beginnen. Eine gute Zeit, um gute Zeit zu erleben. Ich erhoffe mir, daß es erneut eine Reise des Friedens und der Liebe wird.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Nach fast elf Stunden Flugzeit komme ich morgens um sieben Uhr ausgeruht und froher Dinge im Paradies, sprich am Airport Bangkok BKK Suvarnabhumi an. Der ganze Tag liegt jetzt vor mir. So habe ich es gerne, so muß es sein und genau so will ich es auch haben. Kurz: Dat muß so! (Einer meiner aktuellen Lieblingssprüche.) Mein Herz und alles andere in und an mir beginnt zu frohlocken und zu jubilieren; meine Stimmung steigt.

Thailand hat gerufen und gefragt, wo ich bleibe. Okay, hier bin ich!

Wie meistens gebe ich gleich kräftig Gas auf dem ewig langen Weg zur oft etwas lästig-umständlichen Passkontrolle und überhole dabei möglichst viele Leute. Die stehen dann schonmal nicht vor mir in der Warteschlange! Und ich bin dann auch wirklich ganz vorne und sofort dran!

Thailand Urlaub April 2019  

Nachdem ich endlich alle Sperren und Kontrollen glücklich überwunden habe, ziehe ich mich rasch um; die unbequemen Winterklamotten braucht jetzt vorerst niemand mehr. Danach geh ich erstmal ins Freie, um zu verschnaufen und anzukommen. Boah, is‘ das heiß hier draußen!

Krung Theb, so Bangkoks thailändischer Name, die Stadt der Engel empfängt mich allerdings ziemlich diesig, deutlich dunstiger als sonst; der Smog ist offenbar sehr viel unangenehmer als bisher. Vorhin, beim Landeanflug, war die dunkle Wolke schon deutlich über der City zu erkennen. Letztes Mal, im Januar, war die Luftverschlechterung beim Atmen bereits kaum noch zu ertragen. Im TV sehe ich dann ein paar Tage später, daß die Luftverschmutzung im Norden Thailands in Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Hong Son usw. auch sehr schlecht sein soll.

Anders als sonst und überhaupt zum ersten Mal lasse ich heute den sonst üblichen gewohnten Aufenthalt in der Stadt zum Eingewöhnen komplett aus, was sich sofort als kluge Entscheidung herausstellt, kann ich doch so der schlechten Luft Bangkoks lässig entgehen.

Stattdessen hole ich gleich und schnurstracks mein Auto am Schalter der Autovermietung ab. Diesmal ist es wieder ein weißer mickrig-kleiner Nissan Almera, wie ich ihn schon so oft hatte. Die spießige Kiste ist halt günstig und, da ich auf diesem Trip wahrscheinlich nicht so viel fahren werde, deshalb auch gerade noch okay. Kennt mich ja keiner hier. (Und ich erwarte, daß mir die Leute im Zentralrat der Nissan Almera-Nutzer jetzt händeklatschend ihre Zustimmung geben und mich nicht wieder so niederschmetternd shitstormen!)

Thailand Urlaub April 2019 

Ich mach noch einen kleinen Schlenker nach Norden, hundert Autobahn-Kilometer, zu meinen lieben Freunden in Nong Khae in der Nähe von Saraburi, wo man mich herzlich empfängt und gleich supergut befrühstückt. Danach lade ich mein dort aufbewahrtes Gepäck ein und fahr ganz gemütlich, hier und da mal kurz anhaltend, mich jetzt nach Süden bewegend, die dreihundert Kilometer runter nach Hua Hin. Der Ort ist immerhin Thailands ältestes Seebad. Thailands Elite, die vornehmen und reichen Leute und angeblich sogar die Königsfamilie machen hier gerne Urlaub. Und auch ich bin hier wirklich saugern.

Aber ich nehme dabei nicht den einfachen und kürzesten Weg über den Motorway (Autobahn) mitten durch Bangkok hindurch, nein, ich fahre viel lieber über „Landstraßen“ um Bangkok drum rum, die aber auch alle vierspurig sind.

(Ich schmunzle immer über meinen früheren (dummen und naiven) Unverstand, wenn ich an thailändische Straßen denke. Damals, vor meiner ersten Thailand-Reise Ende 2013, hatte ich mir vorgestellt, daß es dort außerhalb der Großstädte noch viele ungeteerte schmale Straßen geben würde. In Wirklichkeit sind hier alle Straßen geteert, außer manchmal in ganz kleinen abgelegenen Dörfern, und meistens viel besser und oft auch technisch deutlich anspruchsvoller als bei uns. Übrigens, fast alle ein- und zweistelligen und die meisten dreistelligen Straßen in Thailand sind autobahnähnlich und haben einen Mittelstreifen.)

Ich nehme die Nationalstraßen 9 und 338, bevor ich dann später auf dem Highway 4 weiter nach Hua Hin fahre. (Mal so nebenbei: Wer hier selbst fahren will, benötigt dabei unbedingt ein Navi! Google Maps genügt natürlich auch.) Mein kleiner Umweg dauert zwar etwas länger, theoretisch zwanzig Minuten, praktisch eine Stunde, ist aber dafür (geringfügig) abwechslungsreicher als der direkte und kürzeste Weg über die langweilige und oft verstopfte Autobahn. Und ich erspare mir nebenbei ein paar Baht Mautgebühren.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019 

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Wetter sehr heiß und sonnig - die Regenzeit kommt erst viel später, so ab Juli.

Nachmittags gegen 15 Uhr treffe ich an meinem Ziel in Hua Hin ein. Die Stadt ist immer mehr zu meinem bevorzugten Standort in Thailand geworden und bei mir inzwischen längst an oberster Stelle - noch über Platz eins (grins…).

Nebenbei, meine ganz persönliche Einschätzung: Hua Hin ist die ältere Tante Pattayas; Pattayas große Schwester ist für mich Bangkok.

Bei meiner letzten Reise im Januar hatte ich ja vorsorglich gleich ein paar weitere Nächte für den April in dem kleinen chinesischen Resort gebucht, das mir damals so sehr gefiel. Ich werde also sehr freundlich empfangen und kann sofort in mein mir noch gut bekanntes Zimmer, um mich dort etwas auszuruhen und frischzumachen. Ich bin mal wieder „zuhause“. Three Days of Music and Peace, ähm, nein, sorry, wie komm ich denn jetzt da drauf?, vierzehn Tage Freude und Entspannung liegen vor mir.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Danach wechsle ich etwas Geld in der Stadt und sehe mal gleich nach, wie es am nahen Beach aussieht. Weil der Strand hier in Hua Hin nur ganz, ganz langsam flach abfällt, machen sich Ebbe und Flut ganz besonders bemerkbar; bei Ebbe läuft man daher wirklich minutenlang ins offene Wasser hinein und das Wasser steht einem trotzdem erst am Bauchnabel.

Abwechselnd mit der Tide gibt es deshalb einen teilweise sehr breiten Sandstrand, oder mal nur noch ganz wenig Strand, oder an manchen Stellen dann gar nichts mehr und die Wellen schlagen oft wütend direkt gegen stabile Ufermauern.

Thailand Urlaub April 2019 

Egal wie, ich liebe den hiesigen Strand mit dem an vielen Stellen sehr feinen Sand, und weil er sich hier kilometerlang ausdehnt, kann ich, oft durch das Wasser am Rand laufend, fast täglich sehr wohltuende weite Spaziergänge in der leicht salzigen Meerluft machen und dabei nach meinen vielleicht noch vorhandenen Fußabdrücken vom letzten Mal im Sand suchen. Genausooft kann ich im nicht so tiefen, warmen Meerwasser baden und schwimmen und mich dabei gutgelaunt von mehr oder weniger sanften Wellen zärtlich umspielen lassen.

Für den Fall, daß ich mal genug davon habe, bieten sich hier viele Restaurants und Bars mit Blick aufs Meer zum Essen, Trinken und Relaxen an – und ich genieße die Gastfreundschaft dort natürlich sehr oft. Wer will, kann dabei sogar seine Füße im Wasser baumeln lassen – das haben Thai sehr gerne. Macht Spaß, is‘ ja logisch…

Oder ich liege einfach nur saumselig am Strand im Schatten einer Palme herum und lass dabei meinen Gedanken freien Lauf; sie dürfen kommen und gehen wie sie wollen. Die leichte Brise streichelt unterdessen sanft Haut und Haar, meine Ohren lauschen leichten Wellen, die Sonne spendet meinem Herzen Energie; Wärme erfüllt meinen Körper mit Ruhe und Wohlbehagen. (Wäre ich ein Kater, würde ich jetzt stundenlang schnurren.) Meine Seele lächelt, öffnet und entspannt sich. So läßt sich‘s leben. Thailand ist mein Glück und deshalb bin ich hier so glücklich.

Jeder Tag wird jetzt wieder gleich sein. Ich will nur noch faul und träge sein und meine Zeit mit dekadentem Nichtstun verbringen. Mann, tut das gut! Echt wie im Paradies hier. Die Toten Hosen haben es perfekt auf einen Nenner gebracht: „An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit…“. Besser kann auch ich es nicht ausdrücken.

Ausruhen! Relaxen! Massagen! Das ist jetzt also erstmal die von mir favorisierte Urlaubsbeschäftigung. Ich bin zwar längst wieder völlig wiederhergestellt – sämtliche Systeme arbeiten voll zufriedenstellend - aber einfach mal tatenlos Rumhängen ist doch auch mal ganz schön. Schließlich war ich mein ganzes Leben lang immer recht umtriebig, betriebsam und aktiv. Auch und gerade in meinen Urlauben. Aber jetzt als Ruheständler darf ich es ja auch mal eher ruhig angehen lassen und mein Bedürfnis nach früher eher vernachlässigten Freuden befriedigen. Mal sehen, ob und wie lange ich es diesmal so geruhsam und schaumgebremst durchhalte - oder doch wieder als Möchtegern-Indiana Jones abenteuerlustig neuen Abenteuern entgegenfahren „muß“…

Wie schon beim letzten Mal im Januar genieße ich ständig und mit größtem Vergnügen die süßesten Früchte und die leckersten Säfte, die mir hier von allen Seiten rund um die Uhr so freundlich und gaumenstreichelnd von liebreizenden Mädchen dargeboten werden.

Thailand Urlaub April 2019

Alle Abende schlendre ich über den nahen Nachtmarkt und nehme dort mein Abendessen ein. Und wer mich kennt, weiß, daß ich dann natürlich auch stets fangfrische, glitschige Austern (und ähnliches) mit großem Vergnügen ausschlürfen „muß“. (Da gemeckert wurde, lasse ich aber diesmal entsprechende Beweisfotos fast komplett weg.)

Später, nach dem Dinner, begebe ich mich gerne und genauso regelmäßig in „meine“ nahegelegene Musikkneipe mit dem inzwischen und längst liebgewordenen Live-Musiker und höre dort meinem neuen Freund Khun Nu oft bis zum „Sendeschluß“ zu. Dabei leisten mir ein paar „Jäger-Bomb“ Gesellschaft, Jägermeister mit Red Bull, die ich dann ab und zu mit ein paar Tequila runterspüle und ein paar eiskalte Leos (Bier) dazu tue. Alle zusammen fühlen sich offenbar recht wohl in meinem Kopf – im Magen tanzen sie dann gerne Samba.

Thailand Urlaub April 2019  

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019  

Klar, daß ich dann wie üblich sehr oft und möglichst laut meinen bei den Königlich Bayerischen so oft gehörten und heißgeliebten Trinkspruch
 

„Min skål,

din skål,

alla vackra flickors skål!“  

anbringe und dann genauso oft entgeistert und/oder mitleidig von den Leuten ringsum angeguckt werde. Hans Fallada nutzte ihn schon in seinem Roman „Kleiner Mann – was nun?“.  Witzig, Google übersetzt das ganze so: „Meine Schüssel schüsselt alle schönen Mädchenschüsseln“. Aber richtig übersetzt lautet der schwedische Trinkspruch natürlich:  

 „Auf dein Wohl,

auf mein Wohl,

und auf das Wohl aller Jungfrauen!“

Je nach Alkoholinhalt, Zustand meines Assoziationszentrums und Beweglichkeit meiner Zunge genügt aber auch oft ein kurzes Chok dee, oder ein Cin cin oder ein knappes Grunzen. Oder gar nichts mehr. (LOL…)

Ich weiß eigentlich nicht warum, aber morgens fällt mir oft ein weiterer Spruch ein: „Nüchtern betrachtet fühlte ich mich gestern Abend deutlich besser…“

Ja, ich gebe es zu, das klingt alles insgesamt etwas langweilig und vielleicht sogar etwas spießig. Ist es in Wirklichkeit aber nicht, denn ich habe für genug Kurzweil gesorgt und unterhalte mich oft mit freundlichen thailändischen Menschen und Menschinnen. (zwinker...)

Nach Ablauf der ersten drei Nächte ziehe ich wie geplant ins nächste Resort um, weil es mir sonst (vor allem frühstücksmäßig) doch zu langweilig werden würde. Hier im neuen war ich auch schon letztes Mal. Aber diesmal ist es eine andere (bessere) Zimmerkategorie mit Blick direkt aufs Meer, so, wie ich es schätze und brauche.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019 

Solch ein Umzug ist außerordentlich einfach zu bewerkstelligen, weil es hier in Hua Hin und im Nachbarort Cha-am wirklich unzählige Resorts in meiner Preiskategorie gibt, die zudem und allesamt auch noch meinen persönlichen Wünschen entsprechen.

BTW, beim Buchen gerade gesehen: Wer es groß mag, wirklich groß, mal so richtig groooß, der bekommt hier auch ein „Zimmer“ mit 1.900 Quadratmetern. (Falls frei. Für schlappe 120.000 THB / 3.400 EUR die Nacht. Teurer geht natürlich, aber das sind dann Suiten, Bungalows und Villen.)

Das anfänglich starke Potentialgefälle zwischen meiner Umgebung und mir nimmt jetzt wieder mit jedem Tag deutlich ab und gleicht sich so, wie gewohnt, immer mehr einander an. (Schmunzel…)

Nach weiteren zwei Tagen erfolgt der nächste Umzug. Das neue Domizil für die folgenden zwei Tage ist „jwd“, janz weit draußen, zwölf Kilometer vom Nachtmarkt entfernt. Dafür aber phantastisch gut ausgestattet und deshalb überaus angenehm. Eigener kleiner Pool, großes Wohnzimmer, vollständiges Entertainment mit schlappen sechs Fernbedienungen. Riesige, gepflegte und bewachte Anlage. Mit einem Wort: Recht komfortabel. Schade, ich würde ja gerne, kann hier aber leider nicht verlängern, meine „Villa“ ist bereits vom nächsten Customer gebucht.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Okay, nicht schlimm, zieh‘ ich halt für die nächsten zwei Nächte ins Hilton um. Schließlich wollte ich hier schon immer mal hin. Das achtzehnstöckige Hochhaus im Zentrum ist weithin zu sehen und ich habe schon oft, sehr oft, sehnsüchtig da hochgeschaut. Jetzt hab ich’s endlich geschafft dort zu logieren – und werde prompt enttäuscht: Das Check-in ist umständlich und zieht sich über eine Stunde hin. Obwohl mein Zimmer angeblich bereits fertig ist und längst auf mich wartet.

Mein Zimmer liegt im elften Stock und bietet die erwartete und ersehnte Aussicht aufs Meer. Aber die Einrichtung ist alt, wahrscheinlich so alt wie ich – oder gar noch älter?, und stark vernachlässigt. Fünf Sterne? Unverschämt! Badezimmer? Schäbig! Waschbecken? Beschädigt! Keine Handbrause an der Toilette! Gibt’s ja gar nicht in Thailand! Und alle Chromteile matt und unansehnlich! Abstoßend! Insgesamt doch außerordentlich enttäuschend in einem teuren Hilton!

I-Tüpfelchen des Negativen: Später, zuhause, lese ich, daß ein Kunde das Hilton in Hua Hin noch nicht einmal per E-Mail erreichen kann.

Dazu gibt es hier im Haus mehrere Restaurants, alle natürlich (wie auch der Zimmerpreis) völlig überzogen. Nein, hier kann man sich nicht wohlfühlen. Ich schon gar nicht! Aber okay, ich war hier und kann es endlich auf meiner Most Wanted-Liste abhaken. Und die wirklich einmalige Aussicht besänftigt meinen Missmut unterdessen.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Wie das Schicksal bzw. meine Schusseligkeit beim Planen dieser Reise es wollen, ist inzwischen Songkran, das thailändische Neujahrsfest. (Mehr dazu am Ende dieses Reiseberichts.) Dazu gibt es ein paar Impressionen:

Thailand Urlaub April 2019  

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019 

Nach den zwei gebuchten Übernachtungen im Hilton ziehe ich um, ein paar hundert Meter weiter. Ein einfaches Hotel. Ich muß schließlich wieder Geld einsparen.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Leider muß ich sonntags auch mal wieder ein Hospital aufsuchen. Aber zum Glück nur zum Besuch einer guten Bekannten:

Thailand Urlaub April 2019

Endlich habe ich genug gespart, jetzt kann ich das inzwischen angehäufte Geld gleich wieder verprassen. Nach dem nächsten Umzug bekomme ich endlich wieder mal „mein schönstes Zimmer in Thailand“, ein wunderschönes kleines Häuschen, direkt am Strand. Anmutig! Traumhaft! Cooool! Trotz der mal wieder über vierzig Grad Außentemperatur. Ist zwar noch teurer als das doofe Hilton, aber dafür fühle ich mich hier endlich mal wieder sauwohl! Die erwünschte Verlängerung der beiden Nächte um mindestens eine weitere wird mir aber leider schon wieder abgeschlagen – neue Buchung anderer Leute. Hier muß ich unbedingt wieder hin in Hua Hin!  

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Okay, keiner hat mich lieb, da hau‘ ich halt ab und fahr‘ nach Norden. Ich will ja noch zu meinen Freunden in Nang Rong.
  Thailand Urlaub April 2019

Unterwegs Besuch einer Cave mit vielen, vielen Buddha-Statuen. Ich kam schon so oft hier vorbei und wollte die Höhle schon immer sehen, diesmal klappt es auch endlich. Schön und wirklich sehenswert!  
 Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

In Bangkok „muß“ ich dann mal wieder „Freundschaft“ mit einem Polizisten schließen. An irgendeiner Kreuzung habe ich mich offenbar nicht ganz richtig verhalten und er kommt auf seinem Roller im Stau erstmal an mir vorbei und hält mich dann kurz darauf auf mich wartend an. Aber, wie immer, ich habe Glück, ich muß nichts bezahlen! Er verrät mir dann aber auch nicht, was ich überhaupt falsch gemacht habe.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Weiter geht es. Zum nicht allzu weit entfernten Khao Yai Nationalpark. Ich finde endlich mal einen neuen, noch ungewohnten Weg dorthin (statt der langweiligen Schnellstraße).

Thailand Urlaub April 2019 

Das ausgesuchte winzige Resort ist preiswert, aber die sieben kleinen Häuschen sind auch alle sehr klein und eng.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019 

Das Abendessen im nahegelegenen Cowboy-Restaurant ist gruselig. Ich schwöre mir erneut, in Thailand nie wieder ein Steak zu bestellen. Okay, der Hund wird sich gefreut haben; er muß ja auch nicht kauen, sondern schluckt alles wie‘s kommt einfach runter.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019  

Am nächsten Morgen entscheide ich mich kurzentschlossen, hundert Kilometer zurück nach Süden zu fahren, um dort nun doch nochmal meine Freunde in Nong Khae zu besuchen.

Thailand Urlaub April 2019

Kurz vor meinem Zwischenziel sehe ich „meinen“ Tempel ohne Namen, jedenfalls ohne einen lesbaren Namen, es gibt nur ein eigentlich unauffälliges Schild in thailändischer Schrift. Im Übrigen wird dieser gigantische Ort merkwürdigerweise fast völlig verschwiegen. (Tatsächlich ähnlich wie das von mir ebenfalls so sehr geschätzte Wat Phra Dhammakaya in der Nähe.) Ich bin immer total geflasht und völlig fasziniert von der kolossalen Größe und Schönheit der beiden Anlagen.
 Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Später, nach einem angenehmen Mittagessen, nähere ich mich erneut dem Khao Yai NP, um ihn dann schließlich von Süden her zu durchqueren. Schmerzliche Erkenntnis: Ausländer bezahlen 400 THB, Thai nur 40 THB Eintritt. (11 EUR bzw. 1,10 EUR.) Thai denken halt stets, alle Ausländer sind grundsätzlich reich, sonst könnten sie Thailand ja schließlich nicht besuchen.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Da es inzwischen später Nachmittag geworden ist und weil ich sonst außer einem Schwarm Schmetterlinge und ein paar Ling (Monkeys, Affen) nichts an Tieren gesehen habe, beschließe ich, an einem Aussichtspunkt zusammen mit vielen anderen Beobachtern anzuhalten, um dort auf Chang (Elephants, Elefanten) zu warten. Schwere Kameras werden nach und nach aufgebaut. Ich beginne, mich immer mehr über diesen perfekten Beobachtungspunkt zu freuen und erwarte Großartiges.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Doch Pustekuchen, alles vergebens, sie lassen sich nicht blicken! Fast zwei Stunden erfolglos gewartet! In der sich langsam nähernden Dämmerung kommt plötzlich über Funk die Meldung, daß irgendwo in der Nähe ein paar Elefanten gesichtet worden sind. Zwei, drei Autos fahren überstürzt dorthin, ich auch – aber wir kommen zu spät, sie sind schon wieder im Dschungel verschwunden. Wäre inzwischen auch zu dunkel fürs Foto gewesen.

Auf der Rück- und Weiterfahrt sehe ich dann wenigstens noch einen Bären im Dunkel der Nacht gemächlich vor mir über die Straße trotten.

Abends, im Restaurant, sitzen ein paar Leute am Nebentisch, die zusammen mit mir am Aussichtspunkt gewartet hatten und dann irgendwann entnervt weitergefahren sind. Ich frage sie, ob sie dann später doch noch Elefanten gesehen hätten. Antwort: Ja, zwei Stück. (Immerhin.) Wie man’s macht, es ist falsch…

Die neue Unterkunft kurz nach der Ausfahrt des Khao Yai NPs ist (für Thailand ungewohnt) etwas originell, aber trotzdem auch wieder thailändisch einfach.
 Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Ich nehme mir dann aber doch vernünftigerweise das größere (normale) Haus, weil mehr Platz.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Hier bleibe ich zwei Nächte und sehe mir am nächsten Tag ein paar Dinge in der Nähe an. Unter anderem auch das Khao Yai Art Museum. Wirklich erstaunlich, trotz zahlreicher Exponate ist der Eintritt hier völlig frei.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Ein Tempel in der Nähe folgt:

 Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019


Danach Besuch eines Irrgartens:

 Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Aber leider unterbricht ein heftiger Regen meinen Besuch und die dortige Kurzweil und ich mach mich vorzeitig auf den Rückweg.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Auf der Heimfahrt sind ein paar Straßen wegen des Unwetters überschwemmt und gesperrt, Äste abgerissen, Bäume umgestürzt; ich hatte also mit dem bißchen Regen noch Glück. Im zwanzig Kilometer entfernten Resort ist alles trocken geblieben; die haben gar nichts davon mitgekriegt.

Nach der zweiten Nacht fahre ich dann die letzten zweihundert Kilometer nach Osten, zu meinen Freunden nach Nang Rong, und nutze jetzt endlich mal die Gelegenheit, um mir unterwegs auf dem Weg dorthin den wunderschönen Wat Non Kum-Tempel anzusehen. Ich kam hier schön öfter vorbei, hatte aber nie Zeit, um anzuhalten.
  Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Ich übernachte abends im gewohnten „Grand Hotel“, das in Wirklichkeit aber keins ist. Aber die Zimmer dort sind einwandfrei.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Es folgt die gewohnte Freudenfeier, bei der ich mich immer an Asterix und Obelix erinnert fühle; ich weiß gar nicht warum. (Grins.) Aber wenigstens bleibt es diesmal familiär, also im kleinen Kreis.

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Tja, und dann ist am nächsten Morgen ganz plötzlich und völlig unerwartet mein letzter Tag angebrochen und ich muß zurück nach Bangkok. („Was denn? Jetzt schon? Alles vorbei? Ich bin doch eben erst hier angekommen!) Schade, ging wieder viel zu schnell, wie immer. Wie gewohnt, gebe ich unterwegs mein Gepäck bei den Freunden in Nong Khae ab.

Die Fertigstellung des von mir so sehnsüchtig erwarteten neuen Motorways Bangkok – Nakon Ratchasima rückt immer näher; die erstaunlichen Fortschritte sind überdeutlich zu sehen:

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Thailand Urlaub April 2019

Echt Wahnsinn, was die thailändische Regierung mit Hilfe der Chinesen hier in ein paar Jahren auf die Beine, ähm, auf die Betonstelzen gestellt haben! Wäre bei uns wirklich undenkbar und würde hier bestimmt hundert Jahre dauern.

Die Temperatur war diesmal wirklich fast jeden Tag über der 40°-Grenze; ich sah immer wieder entsprechende Berichte im Fernsehen. Also wirklich sehr heißßßß! Der deshalb stark erhöhte Stromverbrauch (vor allem für die Klimaanlagen) soll im Übrigen zu größeren Problemen bei der Stromversorgung geführt haben.

Jammern hilft mir jetzt nicht, ich darf nicht länger im Garten Eden bleiben und muß vielmehr stattdessen zurück nach Kummerland. Immerhin habe ich erfreulicherweise auch diesmal wieder einen Nonstop-Flug mit der (von mir) favorisierten Abflugzeit bekommen: 23:45 Uhr. Ich gebe das Auto rechtzeitig zurück, alles okay, diesmal etwas über zweitausend Kilometer gefahren, und checke schweren Herzens ein.

 Thailand Urlaub April 2019

Morgens gegen sieben Uhr treffen wir deutlich verspätet in Frankfurt ein. Das war schon auf dem Hinweg so; Indien und Pakistan streiten sich mal wieder und deshalb müssen sämtliche Flugzeuge seit Wochen und wohl noch längere Zeit einen großen Bogen drum rummachen.

Mit Zug und Bus geht’s nachhause. Alles wieder gutgegangen. Thailand hat mich gerufen und ich war da. Ergebnis: Auftrag erfüllt!

Die Performance war wieder supergut! Echt cool. Wie immer. Warum? Es ist die Mischung an vielerlei Emotionen, ungewohntem Essen, üppiger Natur, dazu die exotischen Früchte, die sinnlichen Gerüche und überhaupt die oft betörenden und erregenden Sinneseindrücke. Und die unbekannte Kultur. Und dann natürlich viele bezaubernde Menschen. Hier gibt es sie noch, die vielfältigen, befriedigenden Impressionen, die sonst in unserer schnelllebigen, reizüberfluteten Welt oft viel zu kurz kommen.

 

Happyend.

Nächste Reise im Juli.

  

Diesen Reisebericht widme ich
unserer geliebten kleinen Toffi.  

~~~

Wie so oft, gebe ich Euch auch hier mal wieder ein paar weitere Hinweise zu Thailand:

Songkran, das thailändische Neujahrsfest, fand in diesem Jahr offiziell vom 12. bis 15. April statt; Haupttag (und wichtigster Feiertag) ist der 12. April.

Früher war Songkran ein angenehmes Fest, an dem die Familie besucht wurde und die Kinder ihre Eltern (und kleine Buddha-Statuen) zum Dank für die gute Erziehung mit etwas Wasser an der Stirn beträufelt haben. Inzwischen ist alles ganz katastrophal ausgeartet und jeder beschießt jeden mit Wasser aus teilweise riesigen Monster-Wasserpistolen, großen Schüsseln, Eimern und Gartenschläuchen. Und wenn man Eis zur Verfügung hat, wird die Freude beim aktiv teilnehmenden Schützen umso größer; der Passivteilnehmende hat allerdings weniger Spaß an dem oft sehr kalten Eiswasser, das ihn am ganzen Körper trifft. Nach ein, zwei Minuten ist man schon patschnaß, von oben bis unten. Man muß sich also kleidungs- und schuhmäßig unbedingt entsprechend vorbereiten, wenn man das Haus verläßt und besonderes Augenmerk auf seine mitgeführten Valoren wie Portemonnaie, Uhr, Handy, Sonnenbrille usw. richten.

Zweiradfahrer, Tuk-Tuks und offene Auto- und Busfenster sind dabei übrigens als Ziel ganz besonders beliebt und die Täter werden dann stets von Kollegen und Kolleginnen mit ganz besonderem Schulterklopfen, Lachen/Jubeln und Abklatschen anerkennend belohnt. Außerdem werden die Leute gerne mit Kreidefarbe im Gesicht „verziert“; Autos auch.

Mir hat es einmal vor ein paar Jahren gereicht. Ich gehe diesen Exzessen jetzt doch lieber aus dem Weg.

Insgesamt verschiebt sich in jedem Jahr der Songkran-Termin im ganzen Land und je nach Region und richtet sich insgesamt nach dem Mondkalender. (Kennen wir ja auch von unseren beweglichen Festen.) Für uns ist das mit den entsprechenden Tagen aber noch etwas komplizierter nachzuvollziehen. Allgemeiner Hinweis dazu: April ist halt für uns ältere Touristen eigentlich kein besonders empfehlenswerter Reisemonat für Thailand. Junge Leute mögen vielleicht Freude und Spaß daran haben. Alte Menschen sollten diesem, Entschuldigung, diesem Quatsch aber so gut wie möglich aus dem Wege gehen!

BTW: Im Netz habe ich kürzlich gelesen, daß an buddhistischen Feiertagen, an denen kein Alkohol verkauft und ausgeschenkt werden darf, die Zahl der Verkehrstoten, täglich so um die vierzig, um die Hälfte auf dann „nur noch“ ca. zwanzig zurückgeht! Und dazu paßt: Bei meiner letzten Reise im Januar ist ein Junge (14), den ich ganz gut kannte, mit seinem Moped tödlich verunglückt. Auf der jetzigen Reise ist der Freund (24) einer Bekannten auf seinem Motorrad tödlich umgefahren worden. Auch ihn kannte ich. Zweiradfahren in Thailand ist halt erschreckend gefährlich.

Zuhause kam dann prompt die traurig machende Meldung:

„Am ersten Tag der sogenannten sieben gefährlichen Tage zu Songkran wurden bei 468 Verkehrsunfällen 46 Menschen getötet und 482 verletzt.“

Und dann später noch eine ganz ähnliche Meldung:

In den ersten sechs Tagen der „Sieben gefährlichen Tage“ von Songkran wurden bei 3.068 Verkehrsunfällen insgesamt 348 Menschen getötet und 3.176 weitere verletzt, sagte das Verkehrssicherheitszentrum (RSOC) am Mittwoch.“

Wir wissen es ja eigentlich alle, Verkehr in Thailand birgt mannigfache Gefahren.

Leider wird der Wechselkurs Baht/Euro für uns Farangs seit Jahren immer schlechter und er wird wohl noch viel schlechter werden. Das heißt, für thailändische Baht müssen wir immer mehr Euros hergeben. Katastrophal und sehr frustrierend! Unser Pieps-Euro wird also immer schwächer. Warum wird der Baht nur so stark überbewertet?! Ich weiß es nicht. Später zuhause lese ich: „Der thailändische Baht war im ersten Quartal 2019 die leistungsstärkste Währung in Asien.“

Erschwerend kommt hinzu, daß Bangkok jetzt auch noch unter den weltweit hundert teuersten Städten aufgetaucht ist; zwar bis jetzt „nur“ auf Platz 90, aber das kann und wird sich ja bestimmt noch sehr schnell verschlimmern. Und dazu paßt, was jetzt schon mehrmals kolportiert (als Gerücht verbreitet) worden ist: Die Lebenshaltungskosten in Thailands vier Großstädten Bangkok, Phuket, Pattaya und Chiang Mai zählen angeblich zu den höchsten in den ASEAN-Staaten.

Und noch was nebenbei: Bangkok soll jetzt weltweit zu den dreißig größten Städten gehören. (Müßte aber überprüft werden!)

Und dann noch etwas Unangenehmes (für Raucher): Das Rauchen auf sämtlichen öffentlichen Plätzen (in Thailand) wird zum größten Teil verboten! Fünf Meter Abstand zum Eingang öffentlicher Gebäude, Bürogebäude, Krankenhäuser, Bars, Restaurants, Hotels, Post, Bahnhöfe, Apartmenthäuser, Bushaltestellen und was weiß ich noch alles sind dabei einzuhalten. In Parks und auf Märkten darf man gar nicht. Strände ja sowieso schon länger. Raucher sollten/müssen sich also überlegen, ob sie Thailand überhaupt noch besuchen wollen.

Gerade mal wieder gelesen: Thailand ist über 500.000 Quadratkilometer groß und damit größer als Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammen. (Ob das stimmt??)

Und noch was, allerdings OT (Off-Topic). Gehört zwar eigentlich nicht hierher, aber ich füge es hier einfach mal an:

„Auch in Kenia herrscht jetzt ein allgemeines Verbot von Plastiktüten. Selbst allein der Besitz ist bereits unter Strafe gestellt! Es drohen hohe Geldstrafen und u.U. sogar Haft. Aufgrund der noch unklaren strafrechtlichen Regelungen wird empfohlen, bei der Einreise nach Kenia keine Plastiktüten mitzuführen.“

Gehört in die Rubrik „Die Welt wird immer bekloppter“. Im Prinzip ist es ja bestimmt sehr gut, aber gleich Geldstrafen und vielleicht sogar Knast??

Viele andere Länder machen es auch schon so und verbieten Plastiktüten & Co. Thailand will sich dieser Plastikbeutel-Ächtung jetzt auch anschließen. Wobei ich mich frage, wie das gehen soll, weil hier wirklich sehr damit geaast worden ist und wird - und sich die Leute bestimmt nicht so schnell umstellen werden.

Und ganz zum Schluß (gerade eben im Internet gefunden):

„Thailand is among countries with world's most beautiful girls…“ (kopfnick)

~~~

 

Text und Fotos sind grundsätzlich nur zum 
privaten Gebrauch bestimmt!

 Jegliche kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung einschließlich der Speicherung auf elektronischen oder sonstigen Datenträgern ist ausdrücklich untersagt und nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors gestattet.

~~~

 Besonderer Hinweis zum Persönlichkeitsrecht 
dritter Personen:

 Sollten sich auf meinen Fotos zufällig erkennbare andere Personen befinden, die dieses nicht wünschen, dann bitte ich hiermit schon im Voraus um Entschuldigung
und um Nachricht an mich unter

 virmond (at) t-online . de

 Die Personen werden selbstverständlich sofort 
unkenntlich gemacht,
oder die betreffenden Fotos werden von mir 
umgehend gelöscht.

 

 

© WILFRIED VIRMOND 2019                                                              Written in EU

 

 

-        Besucht mich bitte auf Facebook     -

 

 

VorBilder 1

Reise Übersicht